Anlaufstellen für pflegende Angehörige

An wen können Sie sich als pflegende*r Angehörige*r wenden, wo finden Sie wichtige Anlaufstellen? Hier finden Sie einige Antworten dazu.

Die Deutsche Alzheimer Gesellschaft e.V. Selbsthilfe Demenz (DAlzG)

Aktiv für ein besseres Leben mit Demenz

Die Deutsche Alzheimer Gesellschaft und ihre Mitgliedsgesellschaften sind Selbsthilfeorganisationen. Als Bundesverband von mehr als 130 Alzheimer-Gesellschaften engagiert sie sich für ein besseres Leben mit Demenz. Sie unterstützt und berät Menschen mit Demenz und ihre Familien.

Menschen mit Demenz und ihre Angehörigen, Menschen, die ehrenamtlich oder beruflich mit Demenzerkrankten zu tun haben, sowie alle Interessierten finden auf den Seiten der Deutsche Alzheimer Gesellschaft e. V. Selbsthilfe Demenz Informationen rund um das Thema Demenz sowie hilfreiche Tipps, Veranstaltungshinweise und Adressen.

Die Deutsche Alzheimer Gesellschaft e. V. Selbsthilfe Demenz  stellt sich und ihre Angebote vor:

  • Bundesweite Hilfe durch professionelle Beratung: Das Alzheimer-Telefon. Unter der Festnetznummer 030 - 259 37 95 14 beantwortet ein multiprofessionelles Team Ihre Fragen.

 

AWO-Pflegeberatung

Online informiert werden

Die Online- Pflege- und Seniorenberatung informiert und berät Sie vertraulich und individuell  rund um das Thema „Pflege und Alter(n)“, beispielsweise zu Leistungsansprüchen, Dienstleistungsangeboten, Möglichkeiten der aktiven Lebensgestaltung oder zu gesundheitlichen Fachthemen.

Auf der Internetseite der AWO-Pflegeberatung haben Sie verschiedene Möglichkeiten Rat zu finden.

Der Pflegeratgeber informiert zu pflegerischen und sozialrechtlichen Fragen.

Über die Online-Beratung können Sie per E-Mail im Einzelchat oder im Expertenchat  bietet einen zeitnahen Austausch mit einem fachlichen Beratungsteam.

Über Aktuelles bleiben Sie immer auf dem Laufenden zu gesetzlichen Änderungen, interessanten Projekten oder neuen Broschüren.

Die Online-Pflege- und Seniorenberatung ist ein kostenloses Angebot des AWO Bundesverband e.V. 

Quelle: Gudula Wolf, Referentin für Online- Pflege- und Seniorenberatung

Abt. Gesundheit/Alter/Behinderung, Arbeiterwohlfahrt Bundesverband e.V.


 

Gedächtnissprechstunden

Adressen von Gedächtnissprechstunden, Gedächtnisambulanzen und Memory-Kliniken

"Hier finden Sie - nach Postleitzahlen geordnet - Adressen von Gedächtnissprechstunden, Gedächtnisambulanzen und Memory-Kliniken.

In diesen Institutionen, die meist an größere Kliniken angeschlossen sind, führen Spezialisten eine genaue Diagnose von Hirnleistungsstörungen durch."

Quelle: Deutsche Alzheimer Gesellschaft e.V. - Selbsthilfe Demenz


 

EUTB®

Ergänzende unabhängige Teilhabeberatung

Seit 2018 gibt es in Deutschland ein besonderes Beratungsangebot. Menschen mit Behinderung beraten Menschen mit Behinderung und deren Angehörige. Das Besondere an der EUTB® ist außerdem, dass die jeweiligen Berater*innen ein großes Netzwerk an Institutionen und Vereinen nutzen und bei Bedarf den Kontakt herstellen. 

"Die Ergänzende unabhängige Teilhabeberatung (EUTB®) unterstützt Sie in Fragen zur Teilhabe. Zum Beispiel, wenn Sie Fragen haben zur Assistenz oder zu Hilfsmitteln oder wenn Sie wissen wollen, was ein Teilhabeplan ist. Erfahren Sie hier mehr zu den Angeboten der EUTB®, den EUTB®-Angeboten in Ihrer Nähe sowie weitere Beratungsangebote." 

Die Beratung ist kostenlos. Das Angebot wird vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales finanziert.

Quelle: Fachstelle Teilhabeberatung, fachstelle@teilhabeberatung.de


 

ZQP Datenbank Beratung zur Pflege

Auflistung von Pflegestützpunkten, Kontaktstellen Pflegeengagement und vieles mehr

Die Stiftung ZQP hat eine öffentliche Datenbank eingerichtet, in der Pflegebedürftige und ihre Angehörigen kostenlos Beratungsangebote in ihrer Nähe finden können.

Neben den bestehenden Pflegestützpunkten finden Sie dort auch noch diverse andere Beratungsangebote, Kontaktmöglichkeiten sowie eine Kurzbeschreibung der jeweiligen Leistungen.

Bei der Suche kann bereits nach den Themen "Pflege", "Demenz", "Wohnen", "Betreuungsrecht", "Selbsthilfe" und "Beschwerden" gefiltert werden.

Das Zentrum für Qualität in der Pflege (ZQP) ist eine gemeinnützige, operative Stiftung, die sich dafür einsetzt, die gesundheitliche Versorgung und die Pflegequalität – für  ältere pflegebedürftige Menschen zu verbessern.


 

"Plötzlich Pflegefall - was muss ich tun in Sachsen?"

Der MDR Sachsen gibt Antworten zu den wichtigsten Fragen, die sich stellen, wenn man mit einem Pflegefall konfrontiert wird und listet Anlaufstellen auf, an die man sich wenden kann.

Themen sind unter anderem: 

Quelle: MDR


 

Besonderheiten der APP in.kontakt

  • Empowerment: Von pflegenden Angehörigen für pflegende Angehörige.
  • Datenschutz: Ihre Daten verbleiben ausschließlich auf deutschen Servern.
  • Unabhängig und kostenlos: einfach über das Handy oder Tablet ins Internet.
  • Austausch & Erfahrungen teilen: thematisch und regional oder bundesweit.
  • Zeit- und ortsunabhängig erreichbar: wie & wo SIE es einrichten können.
  • Infos rund um die Pflege zuhause: an einem Ort und herunterladbar.
  • Vernetzung: Konkret zu wichtigen Themen einfach vernetzt sein.

Kurzanleitung:

  • Informieren Sie sich auf unserer Internetseite zu vielen relevanten Themen pflegender Angehöriger.
  • Stellen Sie direkt auf unserer Internetseite eine Frage. Die Gemeinschaft in der APP wird über Ihre Frage informiert und kann Ihnen antworten.
  • Installieren Sie unsere App in.kontakt auf Ihrem Tablet oder Smartphone (Android- und iOS).
  • Registrieren Sie sich unter Verwendung eines Synonyms.
  • Tauschen Sie sich jederzeit ortsunabhängig mit Benutzern und Benutzerinnen der in.kontakt-Gemeinschaft aus.

Bald auch für iOS